Hohe Tatra

Hohe Tatra
Zakopane – St. Moritz des Ostens

Inkl. Stadtführung
Breslau & Krakau

Termin: 6 Tage | Do. 04.06. – Di. 09.06.2020

Auf unserer Reise erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm mit unverwechselbaren Städten, atemberaubenden Landschaften und einzigartigen Erlebnissen. Urlaub im kleinsten Hochgebirge der Welt – das ist doch schon mal ein guter Grund für eine Reise in die Bergwelt an der polnischen Grenze zur Slowakei. Berge und Gipfel lassen die Herzen von Naturliebhabern höher schlagen. Zakopane, das „St. Moritz des Ostens“, was bereits mehrmals Gastgeber der Nordischen Skiweltmeisterschaften war, wird sicherlich auch Sie begeistern.

SO REISEN SIE:

1. Tag: Anreise nach Breslau

Anreise über die BAB nach Breslau. Die schön restaurierte historische Innenstadt lockt zur Besichtigung. Sie steht an Geschlossenheit und Ausstrahlung der in Krakau oder Danzig in nichts nach. Bei einer Stadtführung entdecken Sie alle Sehenswürdigkeiten. Einmalig ist das Marktplatz-Ensemble mit dem prachtvollen Rathaus. Es ist eines der wertvollsten Baudenkmäler im heutigen Polen. Die traditionsreiche Universität ist im monumentalen Barockgebäude untergebracht. Die dortige Aula Leopoldina ist ein an Pracht kaum zu überbietender Barocksaal. Auf der romantischen Dominsel gruppieren sich mit Kathedrale, Kreuzkirche und Dombrücke gleich mehrere glanzvolle Baudenkmäler. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel Weiser in Breslau.

2. Tag: Hohe Tatra mit Stadtführung Zakopane 

Heute begeben Sie sich auf direktem Wege in die Hohe Tatra und werden am späten Nachmittag in Zakopane erwartet. Die Stadt liegt im Zentrum der Hohen Tatra, dessen höchster Berg der Rysy mit 2499 m ist. Erkunden Sie zunächst den alten Stadtkern mit seinem ursprünglichen Charakter. Besonders sehenswert ist die „Villa zu den Tannen“, ein repräsentatives Beispiel der besonderen Architektur des Zakopane-Stils. Der Ort ist ein weltbekanntes Skigebiet und war bereits mehrmals Gastgeber der Nordischen Skiweltmeisterschaften. Freuen Sie sich auf rustikales Flair, polnische Gemütlichkeit und beeindruckende Ausblicke im „St. Moritz des Ostens“.

3. Tag: Entdeckungen im Tatra-Nationalpark 

Vormittags machen Sie sich auf, den Tatra-Nationalpark zu erkunden. Er ist gemeinsam mit seinem slowakischen Bruder von, der UNESCO, zum Biosphären-Reservat erklärt worden. Man findet hier einzigartige alpine Gebirgszüge, ein Relief, das unterschiedliche Höhen von bis zu 1.700 m Unterschied aufweist. Viele seltene Tiere, wie Murmeltiere, Luchse und Wölfe haben sich hier ihren Lebensraum bewahrt. Die Gams hat es gar zum Wappentier des Nationalparks geschafft. Im Anschluss besuchen Sie das Tatra-Museum, das Ihnen Geschichte, Kultur und die Völker des polnischen Karpatenvorlandes näher bringt. 

4. Tag: Pieninen-Nationalpark, Floßfahrt auf dem Dunajec und Goralenabend 

Im Nationalpark Pieninen schlängelt sich der Fluss Dunajec durch das Gebirge. Malerische, fast senkrecht abfallende weiße Kalksteinwände säumen seine Ufer. Eine Floßfahrt auf dem Dunajec durch diese wunderschöne Naturlandschaft macht Sie mit diesem herrlichen Naturraum bekannt. Nach der Floßfahrt könnten Sie eine goralische Jause genießen. Ein Muss an diesem Tag ist der Besuch der Erzengel-Michael-Kirche in Debno, eine wunderschöne Holzkirche. So einzigartig die gotische Holzarchitektur aus Lärchenholz außen, so wertvoll sind die Wandmalereien, der Altar und die Schnitzereien im Inneren. Zum Abschied von der Hohen Tatra ist ein Goralenabend mit Folklore für Sie organisiert.

5. Tag: Königsstadt Krakau 

Leider heißt es heute schon Abschied nehmen von der Hohen Tatra. Sie begeben sich gleich nach dem Frühstück auf den Weg nach Krakau. Die alte polnische Hauptstadt ist eine der schönsten und historisch wertvollsten Städte Europas. Bei einer Stadtführung erleben Sie Krakau mit der Altstadt und dem Wawelhügel.  Sie war über Jahrhunderte hinweg, noch vor Warschau, das kulturelle und politische Zentrum des Landes. Der Marktplatz mit den Tuchhallen aus dem 13. Jh. ist einer der größten mittelalterlichen Plätze Europas. Weiterfahrt nach Breslau zur Zwischenübernachtung vor der Heimreise.

6. Tag: Heimreise 

Mit vielen unvergesslichen Eindrücken treten wir die Heimreise an.

 

IHR URLAUBSDOMIZIL: *** Hotel Tatra, Zakopane

Direkt im Herzen der Hohen Tatra befindet sich das Drei-Sterne-Hotel Tatra in der Stadt Zakopane. Auf einer Höhe von 1080 Metern über dem Meeresspiegel genießt man einen herrlichen Blick auf das Tal und die umliegende Landschaft. Die Zimmer sind mit Dusche oder Bad/WC, Fön und TV ausgestattet. Desweiteren verfügt das Hotel über ein Restaurant sowie zwei Bars. Entspannen können Sie im Schwimmbad mit Whirlpool oder der Saunalandschaft.

LEISTUNGEN

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 2 x Zwischenübernachtung im *** Hotel Weiser, Breslau
  • 3 x Übernachtung im *** Sterne-Hotel Tatra in Zakopane/Cyrhla 
  • Zimmer mit Dusche oder Bad/WC, TV, Fön
  • 5 x Frühstück
  • 4 x Abendessen (Drei-Gang-Menü o. Buffet)
  • 1 x Goralischer Mittagsimbiss
  • 1 x Goralenabend mit typischem Essen und Folklore in Zakopane
  • Stadtführung Breslau  
  • Floßfahrt auf dem Dunajec (Dauer ca. 2 Std.)
  • Eintritt Tatra-Nationalpark
  • Eintritt Tatra-Museum in Zakopane
  • Stadtführung Zakopane  
  • Rundfahrt Tatra-Nationalpark  
  • Rundfahrt Pieninen-Nationalpark  
  • Stadtführung in Krakau 
  • Reiseleitung ab/an Breslau

LEISTUNGEN

Pro Person ab

€ 649,-

Einzelzimmerzuschlag: € 75,-

REISEN UND FAHRTEN BUCHEN:

Tel.: 05674 6141

Montags-Freitags
09:00 – 12:30 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr

Hinweis: Online Buchungen sind nicht möglich.

e-mail an: info@kaeckel.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Wir beantworten Ihre Anfrage gern und schnellstmöglichst
Ihr Käckel Reise Team